SONDERAUSGABE  

* ACHT BRÜCKEN | MUSIK FÜR KÖLN: IM PULS *

30. April bis 11. Mai 2014
Das Programm und alle Infos auf >> www.achtbruecken.de

Die mit dem Ersten Weltkrieg beschleunigte Technisierung und Automatisierung der Gesellschaft, konkret der verstärkte Einsatz der Fließbandfertigung, veränderte die Gesellschaft, ihre Arbeitswelt, ihre Kultur. Das diesjährige Festival ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln widmet sich dem Gegensatz von Mensch und Maschine, Puls und Takt unter dem Titel "Im Puls". Klassische und interdisziplinäre Aufführungen, renommierte Ensembles und junge Künstler, Percussion-Nächte und viele kostenlose Konzerte hauchen dem abstrakten Thema Leben ein.

Hier eine Auswahl an Festival-Highlights:


* ACHT BRÜCKEN FREIHAFEN *

Zwölf Stunden Musik bei freiem Eintritt: Mit diesem Angebot öffnet das Festival ACHT BRÜCKEN am Maifeiertag den Blick für neue Musik und das Festivalthema Mensch - Maschine. Das niederländische Ensemble Asko|Schönberg bringt mechanische Klangwerke in die Kölner Philharmonie, das ensemble recherche widmet sich Rhythmen und Harmonien der Komponisten Hans Abrahamsen und György Ligeti und das Ensemble musikFabrik zelebriert die mikrotonale Musik Partchs sowie die individuelle Komplexität Zappas.

Donnerstag, 1. Mai, ab 11 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE, FILMFORUM
Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Eintritt frei!
>> www.achtbruecken.de/programm/?frei=1

Bild: Ensemble musikFabrik, (c) Klaus Rudolph  

* NACHT IM PULS *

Jährliche Auszeichnungen in frühester Jugend, Studien in Köln und New York, Reisen durch die Musikkulturen dieser Welt — Bodek Janke gehört zu den Guten, lobt die Zeitschrift "Jazzpages". Zusammen mit dem Schlagzeuger Dirk Rothbrust vom Ensemble musikFabrik, der beständig neue Klänge und Wege des Experimentierens sucht, holt Janke die Vielzahl und Vielfalt von Percussion-Instrumenten auf die Bühne. Zunächst individuell als Solisten auftretend, lassen die beiden Percussionisten im Laufe von "Nacht Im Puls" ihre Rhythmen fusionieren und den Abend mit weiteren Gastmusikern in einem großen Finale gipfeln.

Freitag, 2. Mai, ab 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE ACHT BRÜCKEN FESTIVALZELT
Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 10
>> www.achtbruecken.de/programm/112135/

Bild: Dirk Rothbrust, (c) Klaus Rudolph


* KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF *

Es gibt Bands, die gerne von sich behaupten, in keine Schublade zu passen. Und es gibt Bands, bei denen dies tatsächlich der Fall ist. Das Kammerflimmer Kollektief aus Karlsruhe ist eine solche Band. Zwischen Pop und Elektronik, Jazz und Neuer Musik mäandernd, legen sich die drei Musiker seit 18 Jahren auf kein Genre fest, sondern deuten hier ein Genre an und spielen dort ein Genre an, ohne dabei ziellos und beliebig zu wirken.

In Zusammenarbeit mit c/o pop.

 
 
Bild: Künstleragentur
 

Dienstag, 6. Mai, 20 Uhr
RAUM13 - DEUTZER ZENTRALWERK DER SCHÖNEN KÜNSTE
Deutz-Mülheimer-Straße 147-149, 51063 Köln
Eintritt: EURO 10 bis 15
>> www.achtbruecken.de/programm/113231/


 

* IM PULS AFRIKA *

Namhafte Komponisten wie Ligeti, Strawinsky und Nancarrow zählten Elemente afrikanischer Musikformen zu ihren Einflüssen. Die vielseitigen Spielarten der Musik präsentiert das zweite Wochenende des Festivals, wenn die achtköpfige Formation Afro Faso Jeunesse die traditionelle Rhythmen ihrer Djemben und Balafone mit Funk mischt, wenn Dobet Gnahoré als Sängerin und Tänzerin einen wahren Stilmix aus Rumba, Bikoutsi und Jazz präsentiert und wenn Hans Lüdemanns Trio Ivoire auf den Trompeter Reiner Winterschladen und den Kora-Spieler Ballaké Sissoko trifft.

10. (ab 12:30 Uhr) und 11. Mai (ab 17 Uhr)
VERSCHIEDENE SPIELSTÄTTEN
Eintritt: EURO 5 bis 15, Wochenendticket: EURO 35
>> www.achtbruecken.de/programm/113213/

Bild: Dobet Gnahoré, (c) Künstleragentur

* ACHT BRÜCKEN ABSCHLUSSKONZERT *

In den 1960er Jahren komponierte György Ligeti im Auftrag des SWR zwei Werke: "Lontano" und "Atmosphères". Letzteres bildet den Auftakt zu Stanley Kubricks epochalem SciFi-Film "2001: Odyssee im Weltraum". Rund 40 Jahre später spielt das Sinfonieorchester des SWR unter der Leitung von François-Xavier Roth, designierter Generalmusikdirektor der Stadt Köln, diese Werke Ligetis zum Abschluss des Festivals ACHT BRÜCKEN. Ebenfalls im Programm ist ein Werk des französischen Komponisten Claude Debussy sowie ein Werk von Pierre Boulez, ehemals Gastdirigent des Orchesters.

Für dieses Konzert verlosen wir 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

Sonntag, 11. Mai, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 10 bis 48
>> www.achtbruecken.de/programm/112008/

François-Xaver Roth, (c) Marco Borggreve


* ACHT BRÜCKEN | MUSIK FÜR KÖLN: IM PULS *
30. April bis 11. Mai 2014
VERSCHIEDENE SPIELSTÄTTEN IN KÖLN
>> www.achtbruecken.de

 

* Kulturkick kostenlos!*

Für das ACHT BRÜCKEN ABSCHLUSSKONZERT am 11. Mai verlosen wir 3x2 Karten. Senden Sie einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten an:

>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und auf unserer Homepage!

>> www.facebook.de/kulturletter

>> www.kulturletter-koeln.de

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen
.


Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >> www.farbsinn.com